Kultur

Home Zurück
Krimi-Tipps am Freitag: Für immer ein Mörder und Co.

Kultur
24.06.2016 -
20:10 Uhr
Ein nie geklärter Mordfall aus DDR-Zeiten beschäftigt die Kommissare Wolf und Weber in "Für immer ein Mörder" (Arte). Währenddessen muss Anwalt Hornberg in "Ein Fall für zwei" (ZDF) die Verteidigung eines alten Freundes übernehmen.
20:15 Uhr, Arte, Für immer ein Mörder - Der Fall Ritter



"Sherlock" und viele weitere Serien können Sie bei Amazon Prime sehen - hier geht's zum 30-Tage-Test



Mitte der 80er Jahre wird in der Gegend von Eisenach die junge Polizistentochter Doreen Wojcik ermordet. Ihr Freund, der Sänger Konrad Ritter (Luca Zamperoni), ein bekannter Schwerenöter, ist sofort der Hauptverdächtige, auch wenn er zur Tatzeit kaum am Ort des Verbrechens gewesen sein konnte. Weber (Teresa Weißbach) und Wolf (Hinnerk Schönemann) stoßen in der alten Akte auf Ungereimtheiten und bei Nachfragen auf eine Mauer des Schweigens. Für alle ist Ritter ein Mörder, trotz eines Freispruchs in einem Wiederaufnahmeverfahren. Auch Wolf, der ihn seit seiner Kindheit kennt, hat anfangs kaum Zweifel an seiner Schuld.



20:15 Uhr, ZDF, Ein Fall für zwei: Verhängnisvolle Freundschaft



Das Leben von Anwalt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.) gerät unvermittelt aus sämtlichen Fugen: Leo Oswald (Wanja Mues), ein alter Schulkamerad und Bennis einstiger bester Freund, ist zurück in Frankfurt am Main. Nach 20 Jahren und zahlreichen kriminellen Aktivitäten in Südamerika steckt Leo in ernsten Schwierigkeiten: Er wird beschuldigt, den Unternehmer Stefan Schwarz getötet zu haben. Und die Indizien, die Staatsanwältin Conni Leinfelder (Christina Hecke) vorliegen, sind erdrückend. Benni, eigentlich Fachanwalt für Versicherungsrecht, ist nach anfänglichem Zögern fest entschlossen, seinem alten Freund Leo zu helfen.



20:15 Uhr, Sat.1 Gold, Der Bulle von Tölz: Klassentreffen



50 Jahre ist es bereits her, dass Resi Berghammer (Ruth Drexel) die Schule abgeschlossen hat. Als dieses Jubiläum mittels Klassentreffen gebührend gefeiert wird, passiert ein Verbrechen - Margarethe Oberklammer, eine ehemalige Mitschülerin, wird ermordet. Erste Ermittlungen bleiben ergebnislos, da sich die Damen äußerst schweigsam geben. Dennoch finden Benno (Ottfried Fischer) und Sabrina (Katerina Jacob) heraus, dass die Tote von ihren Mitschülerinnen gehasst wurde und somit jede als Täterin infrage kommt - auch Resi!



21:55 Uhr, ZDFneo, Inspector Lynley: Auf Ehre und Gewissen



In Bredgar Hall, dem englischen Elite-Internat, geschieht ein grausiger Mord: Der kleine Matthew Whateley wird ermordet. Nackt, misshandelt und entstellt wird er auf einem Friedhof gefunden. John Corntel (John Sessions), Lehrer und Hausvater von Matthew, bittet Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker), den Fall zu übernehmen. Die beiden haben nämlich eine gemeinsame Vergangenheit. Doch das erweist sich schon bald als Problem. Denn auch Corntel ist ein Verdächtiger. Und so sieht sich der Inspector im Laufe der Nachforschungen immer mehr in das fragwürdige System althergebrachter Moralgesetze verstrickt.



22:00 Uhr, Das Erste, Tatort: Gestern war kein Tag



Die Hauptkommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) werden an den Münchner Stadtrand gerufen. In einer Glaserei hinter dem Vorderhaus wartet aufgeregt Max Lasinger (Günther Maria Halmer). Er gesteht. Er hatte Licht gesehen und wollte einen "Einbrecher" stellen. Als der ihn angriff, hat er um sich geschlagen - Notwehr? Doch der Fall ist komplizierter. Max ist dement und gleitet immer mehr ab in eine eigene Welt des Verdrängens und Vergessens. Die Kommissare stellen fest, dass der vermeintliche Einbrecher einen Schlüssel hatte. Als sie die Papiere des Opfers sichten, wird klar: Der Tote ist Max Lasingers Sohn Bernd.



23:30 Uhr, Das Erste, Sherlock: Ein Fall von Pink



Eine Reihe scheinbarer Selbstmorde stellt die Londoner Polizei vor ein Rätsel. Die Beamten vermuten allerdings, dass es sich dabei in Wahrheit um genau ausgeklügelte Serienmorde handelt. Um Licht ins Dunkel zu bringen, wird der ebenso scharfsinnige wie exzentrische Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) zu Rate gezogen. Gemeinsam mit seinem neuen Mitbewohner Dr. Watson (Martin Freeman) nimmt die genialische Spürnase die Fährte des Täters auf - und kommt einem grausamen Spiel auf die Spur.